16.12.2017
Veröffentlichung online am 22.09.2017 um 16:46:02 Uhr

Verein für Suizidprävention informiert

Von Martina Möhle

„Wer sich töten will, der wird das tun, wenn die Verzweiflung zu groß ist“, war eine der Botschaften, die die Geschäftsführerin Gabriele Francke vom Verein für Suizidprävention Hildesheim während ihres Vortrags im Gepäck hatte. Eingeladen hatte die Hospizgruppe Leinebergland, rund 17 Zuhörerinnen nahmen die Gelegenheit wahr, sich zu informieren. Erstaunlich wenig Interessierte, wenn man bedenkt, dass sich laut Experten jeder Mensch mindestens einmal im Leben mit Suizidgedanken beschäftigt.

Weiterlesen?

Bitte haben Sie Verständnis dafür, wenn der komplette Artikel nicht kostenlos verfügbar, sondern unseren registrierten Nutzern vorbehalten ist. Denn unsere redaktionellen Inhalte werden sorgsam ausgewählt, recherchiert und von unseren Mitarbeitern für unsere Leserinnen und Leser aufbereitet. Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der aufgeführten Angebote aus.
  • Tagespass

    Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel unseres Portals, die Sie interessieren. Sie haben 24 Stunden lang Zugriff auf alle Artikel unseres Internetportals sowie die aktuellste E-Paper-Ausgabe. Bitte beachten Sie, dass dieser Artikel auch in einer älteren Ausgabe erschienen sein kann.
    Jetzt kaufen für 1,40 Euro

Sie möchten dauerhaft Zugang haben zum digitalen Angebot der Alfelder Zeitung? Bestellen Sie hier ein Abo

  • AZ-Digital-Abo
    Sie haben Zugriff auf unser E-Paper-Angebot und den Premium-Bereich unseres Internetportals.
    Jetzt bestellen für 24,20 Euro pro Monat

  • AZ-Digital-Plus für Printabonnenten
    Sie haben bereits ein Printabo der AZ? Mit dem Zusatzabo Digital-Plus haben Sie Zugriff auf unsere E-Paper-Ausgabe und den Premium-Bereich unseres Internetportals. Jetzt bestellen für 3,40 Euro pro Monat

Sie möchten eine einzelne E-Paper-Ausgabe kaufen?

Natürlich können Sie auch einzelne Ausgaben aus unserem E-Paper-Archiv kaufen. Klicken Sie auf eine beliebige Einzelseite der betreffenden Ausgabe und folgen Sie den Anweisungen zum Einzelkauf. Eine E-Paper-Ausgabe kostet 1,10 Euro.
Veröffentlichung in der AZ vom 23.09.2017
Engagiert berichtet Gabriele Francke von ihren Erfahrungen im Suizidpräventionsverein. Foto: Martina Möhle