17.12.2017
Veröffentlichung online am 07.12.2017 um 12:45:11 Uhr

Betrüger bietet versilberte Ketten als Sterlingsilber an

Von Polizei

Northeim (ots) - Northeim, Fußgängerzone - Mittwoch, 06.12.2017, 14.50 Uhr bis 15.05 Uhr NORTHEIM (fal) - Am Mittwoch zwischen 14.50 Uhr und 15.05 Uhr war ein Betrüger in der Northeimer Fußgängerzone unterwegs. Der seriös und geschäftsmäßig auftretende Mann bot in unterschiedlichen Längen rund 300 Ketten aus angeblichem Sterlingsilber zum Kauf an. Obwohl dieKetten mit der Zahl 925 gestempelt waren, handelte es sich nur um minderwertigen versilberten Schmuck. Gegen 14.50 Uhr bot der Betrüger die Ketten in einem Antiquitätengeschäft an. Nach dem Wiegen und Begutachten einer der Ketten wurde man sich schnell handelseinig. Vor dem Kauf verlangte der Geschäftsinhaber die Einsichtnahme in den Personalausweis des Anbieters. Der Betrüger gab vor, den Personalausweis erst holen zu müssen und verließ ohne Rückkehr mit seiner Ware das Geschäft. Kurze Zeit später tauchte er in einem Juweliergeschäft auf. Hier gelang ihm der Verkauf einer Kette im Wert von ca. 200 Euro. Erst nachdem der Täter das Geschäft verlassen hatte, prüfte die Geschäftsfrau die Echtheit des Silbers und musste feststellen, dass es sich nur um minderwertigen versilberten Schmuck handelte. Der gepflegte, höflich und gewandt auftretende Mann ist etwa 35 bis 40 Jahre alt und 180 bis 185 cm groß. Der Brillenträger hat kurze, dunkle Haare und Geheimratsecken. Der Mann sprach hochdeutsch. Bekleidet war er mit einer dunklen Jacke und einer gesteppten Weste. Zu seiner braunen Hose trug er braun/schwarze Sportschuhe. An beiden Handgelenken trug er Armbänder. Das 3. Fachkommissariat der Polizeiinspektion Northeim/Osterode hat die Ermittlungen wegen Betruges aufgenommen. Zeugen, die Hinweise zur Identität des Betrügers oder zu einem aktuellen oder ehemaligen Aufenthaltsort geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 05551-70050 mit der Northeimer Polizei in Verbindung zu setzen.