Anzeige
Veröffentlichung online am 27.09.2021 um 13:00:32 Uhr

Verkehrssicherheitswoche der Polizei Holzminden/ Zahlreiche Verstöße geahndet

Von Polizei

Landkreis Holzminden (ots) -

In dem Zeitraum von Montag, den 20.09.2021, bis Sonntag, den 26.09.2021, fand die diesjährige Verkehrssicherheitswoche des Polizei Holzminden unter der Leitung von Polizeikommissar Rieger und Polizeikommissarin Ohms statt.
Eine Woche lang standen die Bekämpfung der Hauptunfallursachen im Straßenverkehr, wie überhöhte Geschwindigkeit, die Beeinflussung durch Alkohol und Drogen sowie die Nutzung elektronischer Geräte und die damit verbundene Ablenkung im Straßenverkehr besonders im Fokus.
Bei einer stationären Großkontrolle, als auch bei weiteren mobilen Kontrollen, konnten bei insgesamt 10 Verkehrsteilnehmern zum Zeitpunkt der Verkehrskontrolle Hinweise auf eine Drogen- und/oder Alkoholbeeinflussung festgestellt werden. Zur Prüfung der Beeinflussung wurde bei allen Verkehrsteilnehmern eine Atemalkoholmessung durchgeführt bzw. eine Blutprobe entnommen. In allen Fällen wurde die Weiterfahrt untersagt.
Weiterhin stand die Ablenkung durch elektronische Geräte an mehreren Tagen im Vordergrund. Dabei konnten insgesamt 24 Verstöße festgestellt werden.
Im Rahmen der Geschwindigkeitsüberwachung wurden knapp 90 Überschreitungen festgestellt. Traurige Spitzenreiter waren hier ein Pkw mit 147 km/h auf der B 64 bei erlaubten 100km/h sowie ein Pkw mit 90 km/h innerorts in Brevörde.
Zudem wurde ein besonderes Augenmerk auf die "jüngeren" Verkehrsteilnehmer gerichtet. Zu Beginn des Übergangs in die dunkele Jahreszeit fanden zu Schulbeginn in Kooperation mit dem Campe-Gymnasium Holzminden und der Oberschule Holzminden mehrere Fahrradkontrollen bei den Schulkindern statt. Es konnten bei mehr als einem Viertel aller kontrollierten Fahrräder Mängel, insbesondere hinsichtlich der Beleuchtungseinrichtungen, festgestellt werden. Zudem wurde zur Sensibilisierung der zukünftigen Fahranfänger im Hinblick auf die Ablenkung sowie die Beeinflussung durch Alkohol im Straßenverkehr eine Präventionsveranstaltung in der Oberschule Bodenwerder durchgeführt. In Zusammenarbeit mit der Verkehrswacht wurde ein Ablenkungsparcours mit mehreren Kettcars sowie E-Scootern aufgebaut.
Im Rahmen der Verkehrssicherheitswoche wurden insgesamt ca. 250 Verkehrsverstöße festgestellt. Wie auch in den vergangenen Jahren lässt sich anhand der Anzahl der Verstöße die Notwendigkeit der Verkehrssicherheitsarbeit aufzeigen. Auch zukünftig wird die Polizei Holzminden daher neben alltäglichen Verkehrsmaßnahmen derartige Schwerpunktwochen organisieren.
Die alljährlich geplante Präventionsveranstaltung in der Holzmindener Innenstadt konnte in diesem Jahr nicht im Rahmen der Verkehrssicherheitswoche stattfinden. Stattdessen wird diese am Samstag, den 02.10.2021 im Rahmen des "langen Samstag" in der Oberen Straße, Holzminden, veranstaltet.

Anzeige
Anzeige
Veröffentlichung online am 27.09.2021 um 13:00:32 Uhr

Verkehrssicherheitswoche der Polizei Holzminden/ Zahlreiche Verstöße geahndet

Von Polizei

Landkreis Holzminden (ots) -

In dem Zeitraum von Montag, den 20.09.2021, bis Sonntag, den 26.09.2021, fand die diesjährige Verkehrssicherheitswoche des Polizei Holzminden unter der Leitung von Polizeikommissar Rieger und Polizeikommissarin Ohms statt.
Eine Woche lang standen die Bekämpfung der Hauptunfallursachen im Straßenverkehr, wie überhöhte Geschwindigkeit, die Beeinflussung durch Alkohol und Drogen sowie die Nutzung elektronischer Geräte und die damit verbundene Ablenkung im Straßenverkehr besonders im Fokus.
Bei einer stationären Großkontrolle, als auch bei weiteren mobilen Kontrollen, konnten bei insgesamt 10 Verkehrsteilnehmern zum Zeitpunkt der Verkehrskontrolle Hinweise auf eine Drogen- und/oder Alkoholbeeinflussung festgestellt werden. Zur Prüfung der Beeinflussung wurde bei allen Verkehrsteilnehmern eine Atemalkoholmessung durchgeführt bzw. eine Blutprobe entnommen. In allen Fällen wurde die Weiterfahrt untersagt.
Weiterhin stand die Ablenkung durch elektronische Geräte an mehreren Tagen im Vordergrund. Dabei konnten insgesamt 24 Verstöße festgestellt werden.
Im Rahmen der Geschwindigkeitsüberwachung wurden knapp 90 Überschreitungen festgestellt. Traurige Spitzenreiter waren hier ein Pkw mit 147 km/h auf der B 64 bei erlaubten 100km/h sowie ein Pkw mit 90 km/h innerorts in Brevörde.
Zudem wurde ein besonderes Augenmerk auf die "jüngeren" Verkehrsteilnehmer gerichtet. Zu Beginn des Übergangs in die dunkele Jahreszeit fanden zu Schulbeginn in Kooperation mit dem Campe-Gymnasium Holzminden und der Oberschule Holzminden mehrere Fahrradkontrollen bei den Schulkindern statt. Es konnten bei mehr als einem Viertel aller kontrollierten Fahrräder Mängel, insbesondere hinsichtlich der Beleuchtungseinrichtungen, festgestellt werden. Zudem wurde zur Sensibilisierung der zukünftigen Fahranfänger im Hinblick auf die Ablenkung sowie die Beeinflussung durch Alkohol im Straßenverkehr eine Präventionsveranstaltung in der Oberschule Bodenwerder durchgeführt. In Zusammenarbeit mit der Verkehrswacht wurde ein Ablenkungsparcours mit mehreren Kettcars sowie E-Scootern aufgebaut.
Im Rahmen der Verkehrssicherheitswoche wurden insgesamt ca. 250 Verkehrsverstöße festgestellt. Wie auch in den vergangenen Jahren lässt sich anhand der Anzahl der Verstöße die Notwendigkeit der Verkehrssicherheitsarbeit aufzeigen. Auch zukünftig wird die Polizei Holzminden daher neben alltäglichen Verkehrsmaßnahmen derartige Schwerpunktwochen organisieren.
Die alljährlich geplante Präventionsveranstaltung in der Holzmindener Innenstadt konnte in diesem Jahr nicht im Rahmen der Verkehrssicherheitswoche stattfinden. Stattdessen wird diese am Samstag, den 02.10.2021 im Rahmen des "langen Samstag" in der Oberen Straße, Holzminden, veranstaltet.

Anzeige
Anzeige
Veröffentlichung online am 27.09.2021 um 13:00:32 Uhr

Verkehrssicherheitswoche der Polizei Holzminden/ Zahlreiche Verstöße geahndet

Von Polizei

Landkreis Holzminden (ots) -

In dem Zeitraum von Montag, den 20.09.2021, bis Sonntag, den 26.09.2021, fand die diesjährige Verkehrssicherheitswoche des Polizei Holzminden unter der Leitung von Polizeikommissar Rieger und Polizeikommissarin Ohms statt.
Eine Woche lang standen die Bekämpfung der Hauptunfallursachen im Straßenverkehr, wie überhöhte Geschwindigkeit, die Beeinflussung durch Alkohol und Drogen sowie die Nutzung elektronischer Geräte und die damit verbundene Ablenkung im Straßenverkehr besonders im Fokus.
Bei einer stationären Großkontrolle, als auch bei weiteren mobilen Kontrollen, konnten bei insgesamt 10 Verkehrsteilnehmern zum Zeitpunkt der Verkehrskontrolle Hinweise auf eine Drogen- und/oder Alkoholbeeinflussung festgestellt werden. Zur Prüfung der Beeinflussung wurde bei allen Verkehrsteilnehmern eine Atemalkoholmessung durchgeführt bzw. eine Blutprobe entnommen. In allen Fällen wurde die Weiterfahrt untersagt.
Weiterhin stand die Ablenkung durch elektronische Geräte an mehreren Tagen im Vordergrund. Dabei konnten insgesamt 24 Verstöße festgestellt werden.
Im Rahmen der Geschwindigkeitsüberwachung wurden knapp 90 Überschreitungen festgestellt. Traurige Spitzenreiter waren hier ein Pkw mit 147 km/h auf der B 64 bei erlaubten 100km/h sowie ein Pkw mit 90 km/h innerorts in Brevörde.
Zudem wurde ein besonderes Augenmerk auf die "jüngeren" Verkehrsteilnehmer gerichtet. Zu Beginn des Übergangs in die dunkele Jahreszeit fanden zu Schulbeginn in Kooperation mit dem Campe-Gymnasium Holzminden und der Oberschule Holzminden mehrere Fahrradkontrollen bei den Schulkindern statt. Es konnten bei mehr als einem Viertel aller kontrollierten Fahrräder Mängel, insbesondere hinsichtlich der Beleuchtungseinrichtungen, festgestellt werden. Zudem wurde zur Sensibilisierung der zukünftigen Fahranfänger im Hinblick auf die Ablenkung sowie die Beeinflussung durch Alkohol im Straßenverkehr eine Präventionsveranstaltung in der Oberschule Bodenwerder durchgeführt. In Zusammenarbeit mit der Verkehrswacht wurde ein Ablenkungsparcours mit mehreren Kettcars sowie E-Scootern aufgebaut.
Im Rahmen der Verkehrssicherheitswoche wurden insgesamt ca. 250 Verkehrsverstöße festgestellt. Wie auch in den vergangenen Jahren lässt sich anhand der Anzahl der Verstöße die Notwendigkeit der Verkehrssicherheitsarbeit aufzeigen. Auch zukünftig wird die Polizei Holzminden daher neben alltäglichen Verkehrsmaßnahmen derartige Schwerpunktwochen organisieren.
Die alljährlich geplante Präventionsveranstaltung in der Holzmindener Innenstadt konnte in diesem Jahr nicht im Rahmen der Verkehrssicherheitswoche stattfinden. Stattdessen wird diese am Samstag, den 02.10.2021 im Rahmen des "langen Samstag" in der Oberen Straße, Holzminden, veranstaltet.

Anzeige