Anzeige
Veröffentlichung online am 04.08.2022 um 15:39:23 Uhr, zuletzt geändert am 04.08.2022 um 15:54:07 Uhr

Ein literarischer Spaziergang

45 Alfelder Landfrauen wandern durch den Wald

Von Gisela Rapp

Alfeld. „Wir hörten Gedanken von Heinz Ehrhardt, Gedichte von Hermann Hesse, Geschichten, Lieder und Märchen über unseren Wald, Texte von Siegfried Lenz, Rainer Maria Rilke, Joseph Eichendorf und anderen“, schreibt Gisela Rapp von den Landfrauen.

Die Schönheit, die Ruhe, die Sicherheit und das Lebenselixier, welches die Menschen dem Wald verdanken, wurde auf wunderbare Weise geschildert. „Wir Landfrauen haben diesen Nachmittag trotz 38 Grad Wärme nicht nur genossen, sondern uns auch vergegenwärtigt, welchen Schatz unser Wald birgt“, ist Rapp begeistert.

Die eine oder andere Landfrau erzählte, welche Kraft in ihr wächst, wenn sie sich vertrauensvoll an einen Baum schmiegt. Jede von ihnen sehe und fürchte die Gefahr, die unserem Wald droht.

Die nächste Landfrauenversammlung ist auch schon geplant: Unter dem Titel „In Würde alt werden“ treffen sich die Landfrauen am 17. August im Gasthaus Göhmann in Coppengrave.

Veröffentlichung in der Alfelder Zeitung vom 05.08.2022

Anzeige