Anzeige
Veröffentlichung online am 24.11.2022 um 11:13:34 Uhr, zuletzt geändert am 24.11.2022 um 12:20:02 Uhr

Fahren ohne Fahrerlaubnis, ohne Versicherungsschutz, Kennzeichenmissbrauch, verbotenes Kfz. Rennen

Von Polizei

Bad Gandersheim (ots) -

(Me)37581 Bad Gandersheim, Bundesstraße 64 Gemarkung Dannhausen, und weiter in die Feldmark von Wolperode. Zeit: Mittwoch, 23. November 2022, gegen 22:30 Uhr. Ein 21- jähriger Bad Gandersheimer kam einer Funkstreifenbesatzung vom Polizeikommissariat Bad Gandersheim auf dem Dannhäuser Berg mit seinem PKW-Audi entgegen. Den Beamten war das am Audi befindliche amtliche Kennzeichen aus einem anderem Einsatzbekannt, und es war auf einem PKW Skoda zugelassen. Mit Verdacht auf Kennzeichenmissbrauch / Urkundenfälschung wurde dem Audi gefolgt und es sollte eine Überprüfung stattfinden. Der 21-Jährige verließ mit dem Audi die Bundesstraße 64 am Dannhäuser Berg und fuhr mit erhöhter Geschwindigkeit von über 100 km/h auf Feldwegen in die Feldmark vonWolperode, er wollte sich der Kontrolle entziehen. Am Ortseingang von Wolperode verunfallte der nun Flüchtige und er konnte noch sitzend auf dem Fahrersitz angetroffen werden. Die anschließenden Überprüfungen ergaben, dass der 21-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, Fahrzeug nicht versichert war und die angebrachten Kennzeichen zu einem anderen Fahrzeug gehörten. Der 21- Jährige blieb bei seinem Unfall mit anschließendem Stillstand auf dem Acker unverletzt und es wurden Beschlagnahmungen und mehrere Strafverfahren eingeleitet. Es entstand Gesamtsachschaden an dem Audi und einer am Unfallort befindlichen Sitzgruppe mit Beschilderung von ca. 10000.-Euro.

Bei diesem Text handelt es sich um eine automatisiert eingespielte Polizeimitteilung, die von unserer Redaktion nicht verändert oder anderweitig bearbeitet wurde.

Anzeige